Funkwetterstation aufstellen – so finden Sie den besten Platz für die Basisstation

Bresser TemeoTrend WetterstationDer Ort, an dem die Basisstation für die Funkwetterstation aufgestellt wird, sollte nicht beliebig gewählt werden. Denn die richtige Position hat durchaus einen entscheidenden Einfluss auf die Funkübertragung und auf die Genauigkeit der Messdaten. So finden Sie den besten Platz in Ihrer Wohnung für die Basisstation.

Störquellen für die Funkübertragung vermeiden

FunkZunächst stellt man die Basisstation der Funkwetterstation möglicherweise ganz einfach in die Schrankwand im Wohnzimmer oder an einen anderen Platz, wo sie optisch gut aussieht und wo das Display bequem abgelesen werden kann. Doch häufig ist die Auswahl des Standortes nach optischen Kriterien nicht die beste.

Denn es gibt einige Störquellen, die den Empfang der Station verschlechtern können. Probleme in der Funkübertragung und ungenaue Messdaten sind die Folge. Dies sind die typischen Störquellen, die Sie bei der Standortsuche berücksichtigen sollten:

  • Elektronische Geräte wie Fernseher, Funktelefon, Handy oder Computer stören die Funkverbindung.
  • Die stärksten Auswirkungen haben andere Funkwellen wie zum Beispiel schnurlose Telefone oder der WLAN-Router.
  • Größere Metallteile zwischen den einzelnen Sensoren und der Basisstation führen zu Störungen in der Funkübertragung
  • Wände können ebenfalls die Funkübertragung verschlechtern, die meisten Funkwetterstationen können ihre Signale maximal durch die Außenwand störungsfrei übertragen. Vermeiden Sie daher einen Aufstellungsort, an dem sich eine zweite Wand zwischen Funksensor und Basisstation befindet. Grundsätzlich ist es natürlich von der Qualität der Wetterstation und auch dem Material bzw. der Dicke der Wände abhängig, wie stark sich eine Wand als Störfaktor auswirkt. Am besten ist ein Standort, bei dem sich zwischen Sensor und Basisstation überhaupt keine Wand befindet, sondern nur ein Fenster.
Störquelle Hinweise
Elektronische Geräte Störungen durch Funkübertragung anderer Geräte
Größere Metallteile oder Wände Störungen durch Hindernisse und Reflektion der Funkwellen

Vor- und Nachteile von Funkwetterstationen

  • kabellose Übertragung
  • übersichtliches Display
  • genauere Messwerte durch mehrere Sensoren
  • Funkverbindung kann durch Hindernisse gestört werden

Basisstation aufstellen – die Innenmesswerte

Hat man einen Platz ohne Störquellen für die Funkübertragung gefunden, ist die Standortsuche allerdings noch nicht abgeschlossen. Denn für die korrekte Bestimmung der Innenmesswerte wie Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit et cetera sollten weitere Faktoren berücksichtigt werden.

  • Stellen Sie die Basisstation niemals in der Nähe von Heizkörpern oder anderen Wärmequellen auf. Der Abstand zu den Heizkörpern sollte so groß wie möglich sein.
  • Stellen Sie die Station nicht auf die Fensterbank und vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.

Nicht zuletzt wird man in der Praxis immer einen Kompromiss machen müssen. Denn schließlich möchte man die Daten der Funkwetterstation auch bequem vom Display ablesen können.

Tipp! Selten ist es möglich, den perfekten Standort zu finden. Achten Sie ganz einfach darauf, die gravierendsten Störfaktoren wie beispielsweise andere Funkwellen, Mauern, direkte Sonneneinstrahlung und die Nähe zu Heizkörpern auszuschließen und entscheiden Sie sich für den bestmöglichen Platz.

Neuen Kommentar verfassen